Treppenlift von der Steuer absetzen (Gutachten & Außergewöhnliche Belastung)

Home / Treppenlift von der Steuer absetzen (Gutachten & Außergewöhnliche Belastung)

Die Kosten für die Anschaffung eines Treppenlifts lassen sich durch Zuschüsse der Pflegeversicherung und einen Kredit der KfW-Bank zum Wohnungsumbau reduzieren. Doch auch steuerliche Begünstigungen sind möglich, sofern einige Grundvoraussetzungen erfüllt werden.

Grundlegendes über die steuerliche Absetzbarkeit

Treppenlift Steuer absetzenUm einen Treppenlift steuerlich absetzen zu können, ist ein Nachweis über die Hilflosigkeit der pflegebedürftigen Person unabdingbar. Als Nachweis gilt dabei die Pflegestufe III bzw. der Zusatz „H“ im Schwerbehindertenausweis. Kann der Nachweis der Hilflosigkeit erbracht werden, so lassen sich gestaffelt nach Behinderungsgrad bis zu 3.700 € jährlich ohne zusätzlichen Nachweis absetzen.

Sollten die Kosten über der Pauschale von 3.700 € liegen, kommt eine weitere Anrechnung als „Außergewöhnliche Belastung“ in Betracht, mit der Geld von der Steuer abgesetzt werden kann. Da hierunter sämtliche Kosten fallen, die im Zusammenhang mit der Erkrankung stehen, können auch Anschaffungs- und Handwerkerkosten für den Einbau eines Treppenlifts aufgeführt werden.

Allerdings ziehen die Finanzbehörden je nach Einkommenshöhe einen zumutbaren Eigenanteil zwischen 1% und 7% von den als Außergewöhnliche Belastung aufgeführten Gesamtkosten ab. Sollte durch den Eigenanteil die Anerkennung der Treppenliftkosten scheitern, lohnt es sich, Einspruch gegen den Steuerbescheid einzulegen und die Kosten in voller Höhe neu anzusetzen, diesmal allerdings als „Haushaltsnahe Dienstleistungen“. Für solche Dienstleistungen können bis zu 20.000 € pro Jahr angesetzt werden.

Gut zu wissen ist zudem, dass Handwerkerkosten grundsätzlich mit 20% der reinen Lohnkosten veranschlagt werden dürfen. Die Deckelung der absetzbaren Handwerkerkosten liegt hier bei 1.200 €.

Aktuelles Urteil zur steuerlichen Absetzbarkeit

Im Frühjahr 2014 widersprach der Bundesfinanzhof dem Finanzamt, das einem Ehepaar in 2005 die steuerliche Absetzbarkeit ihres Treppenlifts mit der Begründung verbat, dass ein Gutachten erst nach dem Einbau des Treppenlifts und nicht von einem amtsärztlichen Arzt angefertigt wurde.

Der BFH sagt jedoch, dass die Bestätigung der Notwendigkeit des Einbaus eines Treppenlifts auch durch einen Sachverständigengutachter erfolgen kann, denn nach dem „abschließendem Charakter der Katalogtatbestände in § 64 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 Buchst. a bis f EStDV“ ist die Notwendigkeit einer solchen Maßnahme (wie dem Einbau eines Hilfsmittels) nicht formalisiert nachzuweisen.

Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH-Urteil vom 6.2.2014, VI R 61/12) reicht außerdem ein nachträgliches Gutachten für die steuerliche Absetzbarkeit eines Treppenlifts aus – denn ein Treppenlift ist kein „Gebrauchsgegenstand des täglichen Lebens“ ist. Diese Gebrauchsgegenstände bedürfen nach dem Gesetz nämlich einer vorherigen Nachweispflicht.
Der Einbau eines Treppenlifts ist zudem auch im Fall eines nachträglichen Gutachtens eine außergewöhnliche Belastung, wenn…

  • … der Treppenlift medizinisch erforderlich ist
  • … die Notwendigkeit des Treppenlifts gerechtfertigt ist
  • … der finanzielle Aufwand des Einbaus verhältnismäßig ist

Einbau von Treppenliften als außergewöhnliche Belastung

Oft fällt in diesem Zusammenhang der Begriff der “außergewöhnlichen Belastung”. Im Folgenden können Sie nachlesen, was unter diesem Begriff zu verstehen ist.

Außergewöhnliche Belastungen sind finanzielle Belastungen, also Kosten, die durch eigene finanzielle Mittel gestemmt werden. Demnach fallen unter außergewöhnliche Belastungen die Kosten, die nicht von Dritten, der Krankenkasse oder einer privaten Versicherungen erstattet werden. Der Charakter der der “außergewöhnlichen Belastung” wird außerdem dadurch bestimmt, dass die in Frage gestellten Kosten die “zumutbare Eigenbelastung” übersteigen. Diese zumutbare Eigenbelastung, die in § 33 Abs. 3 des EStG festgehalten ist, ist ein Eigenanteil, der nach dem Gesetz dem jeweiligen Steuerzahler zuzumuten ist. Dieser wird den Faktoren Einkommen, Familienstand und Anzahl der Kinder angepasst. Ausführlich beschrieben sieht dies wie folgt aus:

Unter den steuerlichen Fachbegriff der außergewöhnlichen Belastungen fallen ebenfalls Maßnahmen wie:

  • Behinderungsgerechter Umbau von Einliegerwohnungen
  • Einbau / Verbreiterung von speziellen Türen
  • Rollstuhlrampen
  • Sitzbadewannen
  • Umbau Haustreppen

Weitere ebenfalls absetzbare Leistungen

Ein steuerlicher Abzug kann auch bei folgenden Belastungen erfolgen (Bitte beachten: Nur bei vorheriger ärztlicher Bescheinigung des MDK oder vorherigem amtsärztlichen Gutachten!)

  • Auswärtige Unterbringung eines Kindes, das an Legasthenie oder einer anderen Behinderung leidet (medizinisch erforderlich)
  • Bade- oder Heilkur
  • Betreuung durch eine Begleitpersonen (sofern eine Behinderung von unter 50 Grad nachgewiesen werden kann)
  • Medizinische Hilfsmittel, die dabei helfen, sich im Umfeld besser zu bewegen, zurechtzufinden und die elementaren Grundbedürfnisse des täglichen Lebens zu befriedigen (z.B. Hörhilfen, Körperersatzstücke, o.Ä. orthopädischen Hilfsmittel)
  • Psychotherapeutische Behandlung
  • Wissenschaftlich nicht anerkannte Behandlungsmethoden, wie z. B. Frisch- und Trockenzellenbehandlungen, Sauerstoff-, Chelat- und Eigenbluttherapie

Wichtig: Steuerberater aufsuchen

Treppenlift SonderausgabeDa das gesamte Verfahren, damit man bestmöglich den Treppenlift von der Steuer absetzen kann, komplex ist und einige Hürden genommen werden müssen, sollte bei höheren Ausgaben unbedingt ein Steuerberater hinzugezogen werden, da er sich mit den Details des Steuerdschungels auskennt. Laien unterlaufen hier schnell Fehler, die bares Geld kosten können. Auf gar keinen Fall sollten zum Beispiel Handwerkerrechnungen bar beglichen werden, denn das Finanzamt fordert Überweisungsbelege der Hausbank als Nachweis für die Rechnungszahlung. Wie Sie sehen, ist es also wichtig, sich am Besten schon VOR dem Einbau eines Treppenlifts mit dem Steuerberater zu unterhalten.

Fotos: Thorben Wengert / pixelio.de



Kostenlos Treppenlift Angebote erhalten

Leave a Reply