Wissenswertes rund um den Einbau eines Treppenlifts – Experteninterview mit Dipl. Ing. Andreas Unser, Fachberater für „Barrierefreies Bauen“

Home / Wissenswertes rund um den Einbau eines Treppenlifts – Experteninterview mit Dipl. Ing. Andreas Unser, Fachberater für „Barrierefreies Bauen“

Wie Sie sicherlich gelesen haben, möchten wir Ihnen hier auf www.Treppenlifte-Treppenlift.de keine 0-8-15-Informationen, sondern tiefgreifendes Wissen rund um die Anschaffung eines Treppenlifts vermitteln und Ihnen somit einen bestmöglichen Kaufprozess ermöglichen. Dazu gehört es natürlich auch, unabhängige Experten zu Wort kommen zu lassen.

Experte Dipl. Ing. Andreas UnserIn diesem Interview geht es um vielfältige Fragen, die auftauchen, wenn man einen Treppenlift anschauen und einbauen will. Architekt und Dipl.-Ingenieur Andreas Unser, Fachberater im “Arbeitskreis Barrierefreies Bauen” der Stadt Schweinfurt, hat uns Rede und Antwort gestanden.



Hallo Herr Unser, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für unser Interview nehmen. Bitte stellen Sie sich doch kurz vor, damit unsere Leser wissen, wer Sie sind und weshalb wir Sie für unser Experteninterview ausgesucht haben.

Interview Treppenlift EinbauIch bin von Beruf Architekt+Stadtplaner und seit 2001 „Fachberater für Barrierefreies Bauen“, zuerst für die Bayerische Architektenkammer und seit 2005 Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung BAG, sowie der Arbeitsgemeinschaft Wohnberatung in Bayern AGWB. Ehrenamtlich arbeite ich im Arbeitskreis „Barrierefreies Schweinfurt für Alle“ der Lokalen Agenda 21, sowie „Barrierefreies Bauen“ des Beirates für Menschen mit Behinderung der Stadt Schweinfurt.

Die Anschaffung eines Treppenlifts ist für Betroffene bzw. deren Angehörige mit vielen Anstrengungen und Unwägbarkeiten verbunden. Nicht nur die Auswahl des richtigen Lifts zum optimalen Preis-/ Leistungsverhältnis ist schwierig, auch beim Einbau drohen Schwierigkeiten. Daher ist es doch sicherlich unumgänglich, mit den in Frage kommenden Treppenlift-Anbietern einen Vor-Ort-Termin zu Hause zu machen. Oder ist dies nicht zwingend nötig?

Interview Treppenlift EinbauDa jedes Gebäude und Treppenhaus individuell und ein komplexes räumliches Gebilde mit unterschiedlichen Anforderungen, z.B. was den Grundriss, Bewegungsflächen, Statik, Treppenform etc. darstellt, ist ein Vor-Ort-Termin eines unabhängigen Fachberaters für Barrierefreies Bauen oder Mitgliedes der Wohnberatungsstellen zu empfehlen. Eine Wendeltreppe stellt andere Anforderungen als z.B. eine einläufige gerade Treppe für die barrierefreie Erschließung der Geschoße und hat dann auch Auswirkungen auf die Auswahl des gewählten Lifters. Wenn der Liftertyp für eine vertikale Erschließung gewählt wurde, ist es auf jeden Fall sinnvoll, mit dem Treppenliftanbieter einen Vor-Ort-Termin zu vereinbaren, um ein aussagekräftiges und individuelles Leistungsangebot machen zu können.

Preisvergleich Treppenlift

Kann man Treppenlifte eigentlich überall, also in jeder Wohnung, einbauen? Sogar in Mietwohnungen?

Interview Treppenlift EinbauNach Klärung der örtlichen Gegebenheiten – also ist die Treppe breit genug, Statik und Wendelung ausreichend, stimmt der Vermieter zu – ist der Einbau eines Lifters fast in jeder Wohnung möglich. Es gibt auch schon Gerichtsurteile des BGH, die es auch Mietern/ Eigentümern in großen Mietshäusern erlauben, auf eigene Kosten einen „reversiblen“ Lifter einzubauen, sofern die Sicherheitsbestimmungen z.B. was den Brandschutz betrifft eingehalten werden und sofern kein erforderlicher Aufzug vorhanden ist.

Was sind nach Ihrer Erfahrung die Probleme, die am häufigsten beim Kauf bzw. Einbau eines Treppenlifts auftreten? Und wie kann man diese Probleme von vornherein verhindern?

Interview Treppenlift EinbauProbleme können durch den Einbau eines ungeeigneten Lifters, Nichtbeachtung der statischen Gegebenheiten wie Wände, Decken oder Treppenkonstruktion oder auch der Abstellflächen im Ruhezustand und der Bewegungsflächen entstehen, wenn der Betroffene schlecht beraten wurde.

Regelmäßige Wartung und ein ortsnaher Kundendienst sind beim Kauf zu beachten – bei gebrauchten Liftern (Antrieb) fehlt meist die Gewährleistung durch den (privaten) Anbieter.

Mit welchem „Schmutzfaktor“ muss ich bei der Montage eines Treppenlifts eigentlich rechnen? Wird meine Wohnung umfangreich umgebaut oder ist auch eine Lösung ohne größere Umbauten möglich?

Interview Treppenlift EinbauDie „Endreinigung“ ist in der Regel Teil des Angebotes. Sofern keine großen Vorarbeiten bauseits zu leisten sind, z.B. für den Elektroanschluß für den Treppenlift, die Statik der Wände, Decken, Treppenkonstruktion und nach ausgewähltem Lifttyp und seiner Montage (z.B. Wand/Decke/Treppenauge-Geländer) – ist bei einem qualifizierten Fachbetrieb von einem geringen bis mäßigen „Schmutzfaktor“ auszugehen.

Der Einbau des Lifters selbst ist in der Regel in 1-2 Tagen abgeschlossen und dann ist der Treppenlift auch sofort einsatzbereit.

Deutschland ist ja ein Land der Paragraphen und Bürokratie. Sicherlich berührt dies auch den Einbau eines Treppenlifts. Welche gesetzlichen Regelungen sollte ich kennen und beachten?

Je nach Gebäudetyp, Geschossigkeit, Anzahl der Wohnungen oder es sich um ein privates oder öffentliches Gebäude handelt, sind die jeweils gültigen Bauordnungen, DIN-Normen und Brandschutzbestimmungen einzuhalten. Auch die Fördermittel für Lifter variieren in den Bundesländern.

Unsere letzte Frage: Was sind die drei wichtigsten Punkte/ Ratschläge, die Sie denjenigen raten, die sich einen Treppenlift anschaffen müssen?

1) Informieren sie sich zuerst bei einem unabhängigen Fachberater für Barrierefreies Bauen
2) Vor-Ort-Termin mit Fachberater, um Erschließungsmöglichkeiten und Liftertyp anhand der baulichen Gegebenheiten auszuwählen. Bauaufnahme & Planskizze (Baupläne, Fotos sofern vorhanden).
3) Vor-Ort-Termin für qualifizierte Angebote von Liftanbietern (evtl. Vorarbeiten bauseits: Elektro, etc)

Lieber Herr Unser, vielen Dank für die ausführliche Beantwortung unserer Fragen. Können sich unsere Leser, falls sie noch weitere Fragen haben, an Sie wenden?

Gerne jederzeit. Man erreicht mich über die Beratungsstelle Barrierefreies Bauen, Gartenstraße 12 in 97422 Schweinfurt. Telefonisch bin ich über 09721 – 25845 sowie per Mail über barrierefreies-Bauen@web.de zu erreichen.



Kostenlos Treppenlift Angebote erhalten

Leave a Reply